Dudelsack

Informationen zur Ausbildung

  • Die Ausbildung erfolgt im Einzel- oder Gruppenunterricht.
  • Die Unterrichtsgebühr richtet sich nach der Unterrichtsform (siehe Gebührensatzung der Kreismusikschule Bautzen)
  • Der/die Teilnehmer/in wählt aus der Vielzahl der Instrumente aus
  • Für den Anfangsunterricht können Instrumente von einem Dudelsackbauer kostenpflichtig ausgeliehen werden ( wird von der Kreismusikschule vermittelt)
  • Das Spiel auf dem Dudelsack kann in jedem Alter begonnen werden.

Der Dudelsack

Der Dudelsack, auch Sackpfeife genannt, gehört zu den ältesten Musikinstrumenten. Er hat seinen vermutlichen Ursprung in Asien und findet seine Verbreitung auf der ganzen Welt, wobei abweichende Bauweisen und Klangfarben zu erkennen sind. Zu den charakteristischen Eigenschaften des Dudelsacks gehören in der Regel mehrere Bordun-Pfeifen, die einen gleichbleibenden Dauerton erzeugen, während über einen Windsack ein kontinuierliches Spielen ermöglicht wird. Der Dudelsack gehört zu den Holzblasinstrumenten.

Neben dem Spielen des Dudelsackes erwirbt man auch die notwendigen handwerklichen Fähigkeiten, damit das Instrument immer spielfähig ist.

Im Unterricht werden Spieltechniken und Hintergrundwissen vermittelt. Es gibt die Möglichkeit des Erlernens eines oder mehrerer Instrumente aus dem großen Spektrum der Dudelsäcke, Sackpfeifen usw.

Bei entsprechenden Fähigkeiten kann man auch in der Gruppe mit verschiedenen Dudelsäcken oder einem gemischten Ensemble mit musizieren.